HCI – Allgemein

Dieser Blog soll sich mit HCI beschäftigen und ganz speziell mit Nutanix. Dies erfolgt auch persönlicher Begeisterung an dieser Technologie und deshalb, weil es nur wenige deutschsprachige Seite zu diesem Thema gibt. EWERK ist ein IT Dienstleister aus Leipzig, der diese Technik einsetzt und erfolgreich bei Kunden etabliert, daher lag es nahe sich auch einmal aus der privaten Perspektive der CE Version von Nutanix anzunehmen.

Was ist HCI: Zurück zu den Wurzeln

Eigentlich ist es hier ( https://www.heise.de/newsticker/meldung/Hyperkonvergenz-Zurueck-zu-den-Server-Anfaengen-3670867.html ) ganz gut beschrieben, was man mit Hyperconvergenz (HCI) erreichen will. Es ist kein Allheilmittel, aber ein recht interessanter Ansatz, der den Platzhirschen des zentralisierten Storage noch zu schaffen machen wird.

Bildquelle: CT 2017 / Heise Verlag

Analysten wie Gartner sprechen im Zusammenhang mit Hyper‐Converged Infrastructure auch von Web‐Scale Infrastructure. Die Giganten wie Google oder Amazon  sind Pioniere im Einsatz dieses Konzepts. Die Technologie ist ein Produkt „der Cloud“. Doch die Vorteile von HCI können  jeder Unternehmensgröße und Branche einen enormen Nutzen bringen. Hier  auf einen Blick:

Skalierbarkeit

Zusätzliches Nodes können einfach – linear nach dem aktuellen Bedarf – erweitert werden. Dabei gibt es keine Grenzen nach oben. Der modulare Aufbau ermöglicht einen kleinen Einstieg mit 1 oder wenigen Hosts. Zusätzliche Kapazitäten können dann hinzugefügt werden, wenn sie wirklich gebraucht werden. Dabei entscheidet man erst welche Ressource (CPU, RAM, HDD, SSD, GPU) gerade aktuell ein Engpass darstellt.

Kostenvorteile

HCI bringt von 40 bis zu 60 Prozent weniger TCO und reduziert die Kosten für Strom, Kühlung und Platzbedarf um bis zu 90 Prozent.

Zeit

IT‐Mitarbeiter benötigen erheblich weniger Zeit für administrative Tätigkeiten. So können sie sich besser auf ihr Geschäft wichtige Initiativen und Projekte konzentrieren. Manchmal ist es wichtig mehr Zeit für Innovationen zu haben. Infrastruktur kann unter einer Stunde für Ihre IT‐Services zur Verfügung gestellt und bedarfsgerecht erweitert werden.

Nicht komplex

Durch weniger Komplexität im gesamten Lebenszyklus – von der Anschaffung, über die Bereitstellung, bis hin zum Management, wird der Bedarf an „Nerds“ verringert.Die gesamte Infrastruktur (bzw. der gesamte Cluster) wird über eine intelligente Software gesteuert und einheitlich über eine Managementoberfläche verwaltet.

Einfache Planung

Infrastruktur kann nach aktuellem Bedarf einfach erweitert und Projekten zugeordnet werden. Die Investitionsplanung wird damit massiv erleichtert. Investitionsplanungen
vereinfachen sich.